Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Drei Fragen zur speziellen Relativitätstheorie 31 08. 2020 11:03 #75586

Drei Fragen an das geballte Wissen hier im Forum:
1. Warum würde eine Überschreitung der Lichtgeschwindigkeit zu einer Verletzung des Kausalitätsprinzips führen?
2. Warum würde das zu einer Reise in die Vergangenheit führen?
3. Warum gilt das nicht bei der überlichtsschnellen Ausdehnung des Raums in der Inflationsphase des Universums - oder bei Reisen durch Wurmlöcher etc.?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasDatum des letzten Beitrages
Vortrag von Andreas Müller zur Speziellen Relativitätstheorie - ZeitreisenMontag, 08 Oktober 2018
Drei Fragen zu QuantenfluktuationenMittwoch, 24 Juni 2020
Drei Erden für die MenschheitMittwoch, 24 Mai 2017
Fragen über Fragen zum Graviton ?Montag, 02 Mai 2016
Fragen über Fragen...Freitag, 11 März 2016

Drei Fragen zur speziellen Relativitätstheorie 31 08. 2020 12:12 #75587

Hier ist ein Loedel Diagramm dazu. Ich habe es jetzt selber konstruiert

Rot schickt im Ursprung ein überlichtschnelles Signal. Nach der Zeit Δt, Rot befindet sich nun am Ort S, empfängt Grün das Signal am Punkt R, wo er es überlichtschnell reflektiert. Nach der Zeit Δτ empfängt Rot dieses Signal am Punkt E, also bevor er selbst das erste Signal versendet "hatte" bzw versenden wird.


>> Moderatorfunktion derzeit niedergelegt. <<
Folgende Benutzer bedankten sich: Manfred S

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

>> Moderatorfunktion derzeit niedergelegt. <<

Drei Fragen zur speziellen Relativitätstheorie 31 08. 2020 17:10 #75595

Manfred S schrieb: Warum gilt das nicht bei der überlichtsschnellen Ausdehnung des Raums in der Inflationsphase des Universums


Auch heute dehnt sich das Universum mit Überlichtgeschwindigkeit aus, die Entfernung muss nur groß genug sein.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Drei Fragen zur speziellen Relativitätstheorie 31 08. 2020 17:44 #75596

ClausS schrieb: Auch heute dehnt sich das Universum mit Überlichtgeschwindigkeit aus, die Entfernung muss nur groß genug sein.

Ja aber warum ergibt das kein Kausalitätsproblem? Denn das Ergebnis für die Körper im Universum ist doch am Ende gleich. Ob der Raum sich ausdehnt und die Körper mitnimmt oder ob die Körper im Raum sich voneinander entfernen ergibt das gleiche Resultat.. Am Ende haben sie die gleiche Entfernung. Also müsste auch im Inflationsfall die Kausaltät verletzt sein.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Manfred S. Begründung: Rechtschreibung (Notfallmeldung) an den Administrator

Drei Fragen zur speziellen Relativitätstheorie 31 08. 2020 18:55 #75597

ra-raisch danke für das Diagramm

Leider kenn ich mich mit Loedel Diagrammen nicht aus und werde daher erstmal Dein Tutorial lesen müssen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Drei Fragen zur speziellen Relativitätstheorie 31 08. 2020 20:56 #75600

Hey, das mit den Lottozahlen von morgen hab ich doch erst gestern gepostet ;)
urknall-weltall-leben.de/forum/aktuell/n....html?start=30#75520

Das hat mit der Relativität der Gleichzeitigkeit zu tun die nunmal an die maximale Informationstransportgeschwindigkeit c gekoppelt ist.

Eine wirkliche Reise in die Vergangenheit würde damit zwar erst mittels Überlichtschnellen Beamen möglich aber telefonieren ginge schon. Je größer die räumliche Distanz desto weiter in die Vergangenheit (oder Zukunft mit Gegenwart -- was aufs Gleiche hinausliefe)

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Drei Fragen zur speziellen Relativitätstheorie 31 08. 2020 21:32 #75601

Manfred S schrieb:

ClausS schrieb: Auch heute dehnt sich das Universum mit Überlichtgeschwindigkeit aus, die Entfernung muss nur groß genug sein.

Ja aber warum ergibt das kein Kausalitätsproblem? Denn das Ergebnis für die Körper im Universum ist doch am Ende gleich.

Nein, der Unterschied ist zuallererst, dass sich keine Objekte aufeinader zu bewegen sondern sich alles voneinander entfernt.

Aber auch eine Kontraktion des Universums wäre kein Problem, denn die Information könnte ja immer nur in einer Richtung schnell übermittelt werden aber in der Gegenrichtung umso langsamer.

Nicht die Verbindung ist überlichtschnell sondern der gesamte Raum dehnt sich oder kontrahiert, wie man es üblich und bildlich ausdrückt, was vor allem bedeutet, dass alles gleichermaßen davon betroffen ist.

Manfred S schrieb: ra-raisch danke für das Diagramm

Leider kenn ich mich mit Loedel Diagrammen nicht aus und werde daher erstmal Dein Tutorial lesen müssen.

Gut, aber es ist im Prinzip einfach, die Linien S→R und R→E zu verfolgen. Die Logik dahinter setzt natürlich mehr Vorwissen voraus.

Falls Dir das bisherige Tutorial für das Verständnis genügt, würde ich mich freuen, eigentlich richtet sich das Tutorial natürlich an Leser mit Vorwissen, und besonders weit bin ich ja noch nicht gekommen.

>> Moderatorfunktion derzeit niedergelegt. <<

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

>> Moderatorfunktion derzeit niedergelegt. <<

Drei Fragen zur speziellen Relativitätstheorie 31 08. 2020 21:47 #75603

ra-raisch schrieb: [... vor allem bedeutet, dass alles gleichermaßen davon betroffen ist.

Jetzt habe ich eine Ahnung: Das Kausalitätsproblem bei Überlicht ergibt sich irgendwie aus der fehlenden Gleichzeitigkeit. Gleichzeitig ist aber die Expansion davon nicht betroffen, da dort alles gleichzeitig passiert --- oder so.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Drei Fragen zur speziellen Relativitätstheorie 01 09. 2020 00:20 #75619

Ja...kann sein ... mir kommt es auch so vor.

Es ist besser gesagt so, dass auch mit der Expansion nichts schneller als das Licht ist, denn das Licht hat überall lokal die Lichtgeschwindigkeit gegenüber dem expandierenden Raum.

Bei der Expansion ist es ohnehin kein Problem, denn ein Signal benötigt dann ja länger zur Übermittlung zwischen zwei Objekten. Nach gängiger Auffassung ergibt sich auch ein Ereignishorizont von wo uns auch das Licht nicht mehr erreicht.

Bei einer entsprechend schnellen Kontraktion ist es ja so, dass diese Relativgeschwindigkeiten nur in der Ferne entstehen und mit der Nähe auch die Geschwindigkeiten sinken. Es ist also effektiv nie so, dass sich Objekte schneller als mit c annähern könnten, und auch das von ihnen ausgesandte Licht wäre immer schneller als sie.

>> Moderatorfunktion derzeit niedergelegt. <<

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

>> Moderatorfunktion derzeit niedergelegt. <<

Drei Fragen zur speziellen Relativitätstheorie 03 09. 2020 21:39 #75737

Drei Fragen an das geballte Wissen hier im Forum:
1. Warum würde eine Überschreitung der Lichtgeschwindigkeit zu einer Verletzung des Kausalitätsprinzips führen?
2. Warum würde das zu einer Reise in die Vergangenheit führen?
3. Warum gilt das nicht bei der überlichtsschnellen Ausdehnung des Raums in der Inflationsphase des Universums - oder bei Reisen durch Wurmlöcher etc.?


1/2.Es kommt sehr darauf an, welche Interpretation der SR Du verwendest.
Im Standardmodell könnte das passieren, weil alles an die Zeit gekoppelt ist.
Im LET (Lorentz Ether Theory) Modell nicht, da man statt Raumzeit eine Raumdichte hat, und da kann die Zeit allerhöchstens stillstehen, aber niemals rückwärts laufen.
3, Da ich eher denke, dass das LET Modell richtig ist, stellt sich die Frage 3 bei mir gar nicht :-).

If you would be a real seeker after truth, you must at least once in your life doubt, as far as possible, all things.
René DesCartes, Discours de la Méthode (1637)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

If you would be a real seeker after truth, you must at least once in your life doubt, as far as possible, all things.
René DesCartes, Discours de la Méthode (1637)

Drei Fragen zur speziellen Relativitätstheorie 03 09. 2020 21:45 #75738

korosten schrieb: Im LET (Lorentz Ether Theory) Modell nicht, da man statt Raumzeit eine Raumdichte hat, und da kann die Zeit allerhöchstens stillstehen, aber niemals rückwärts laufen.


Die LET ist nicht Gegenstand des Standardmodells und bitte benütze diese nicht zur Beantwortung von Fragen!

Außerdem läuft die Zeit auch im Standardmodell nicht rückwärts.

>> Moderatorfunktion derzeit niedergelegt. <<

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

>> Moderatorfunktion derzeit niedergelegt. <<

Drei Fragen zur speziellen Relativitätstheorie 04 09. 2020 11:20 #75756

ra-raisch schrieb: Die LET ist nicht Gegenstand des Standardmodells und bitte benütze diese nicht zur Beantwortung von Fragen!


Das Thema ist die speziellen Relativitätstheorie, schon laut Titel der Diskussion, also in diesem Fall sollte die LET wohl eher nicht Gegenstand der Diskussion sein (wobei Abschweifungen vom eigentlichen Thema hier jetzt ja auch nicht so selten sind...). Und zumindest die LET selbst ist heutzutage kein Thema mehr. Aber verschiedene Erweiterungen der LET und auch Neu-Interpretationen des Äthers sind doch ebenfalls "anerkannte Physik", da es sich um "Hypothesen und Forschungsergebnissen von anerkannten Fachleuten" handelt. Es wäre mir neu, dass man nur noch auf Basis eines "Standardmodells" antworten darf. Damit wären z.B. alle Alternativen zur DM raus.

Also wie ist das zu verstehen?

The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Drei Fragen zur speziellen Relativitätstheorie 04 09. 2020 11:34 #75757

Arrakai schrieb: Also wie ist das zu verstehen?

Das ist so zu verstehen, dass Fragen, für die das Standardmodell eindeutige anerkannte Lösungen bietet, grundsätzlich keine alternativen Antworten gegeben werden sollen. Hinweise sind zwar möglich, müssen aber eindeutig als alternativ gekennzeichnet sein. Zweifel wie "Es kommt sehr darauf an, welche Interpretation der SR Du verwendest." erfüllen dies nicht!

Es ist allgemeiner Stadard, alternative Theorien an der üblichen Standardtheorie zu messen, dies nicht so darzustellen ist für den unbedarften Leser zumindest täuschend. Diesen Vorwurf möchte ich in diesem Fall nicht machen, da es ja kurz erläutert wurde.

Jedenfalls muss ich eine Tendenz bremsen, einfache Fragen an der LET zu messen. Sie kann diskutiert werden, wie geschehen, mehr sollte das nicht werden.

>> Moderatorfunktion derzeit niedergelegt. <<

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

>> Moderatorfunktion derzeit niedergelegt. <<

Drei Fragen zur speziellen Relativitätstheorie 04 09. 2020 14:03 #75759

Jedenfalls muss ich eine Tendenz bremsen, einfache Fragen an der LET zu messen. Sie kann diskutiert werden, wie geschehen, mehr sollte das nicht werden.


Stell Dir vor, Du hättest im Mittelalter ein Forum moderiert. Dort hättest Du wohl alles, was nicht zur flachen Erde passt oder Erde im Zentrum des Unviersums verboten. Was will man denn überhaupt noch diskutieren?
Wie Du ja vom anderen Thread jetzt vermutlich erkannt hast, geht es hier nicht um eine neue Crackpot Theory, sonder um ein Modell, das äquivalent ist zu SR, und sogar von Wikipedia so beschrieben wird.

Die Antworten auf die Fragen nach der Verletzung des Kausalitätsprinzips und Einfluss auf die Zeit werden klar vom Modell beeinflusst.

Mit dem Verbot auf alles, ausser dem Standardmodell (also sogar nicht mal äquivalente Modelle!) schränkst Du die Antworten extrem ein, und ich finde das eine Irreführung. Den Leuten wird so (D)ein Glaube (!) aufgezwungen, obwohl viele Fragen noch gar nicht geklärt sind. Das klingt mir sehr nach Religion und nicht Wissenschaft.

If you would be a real seeker after truth, you must at least once in your life doubt, as far as possible, all things.
René DesCartes, Discours de la Méthode (1637)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

If you would be a real seeker after truth, you must at least once in your life doubt, as far as possible, all things.
René DesCartes, Discours de la Méthode (1637)

Drei Fragen zur speziellen Relativitätstheorie 04 09. 2020 14:08 #75760

korosten schrieb: Stell Dir vor, Du hättest im Mittelalter ein Forum moderiert. Dort hättest Du wohl alles, was nicht zur flachen Erde passt oder Erde im Zentrum des Unviersums verboten. Was will man denn überhaupt noch diskutieren?

Vermutlich, denn dies ist ein Forum, das den Stand der Wissenschaft vermitteln will. Wie gesagt, ist die Diskussion über LET ja im separaten Thread möglich.

>> Moderatorfunktion derzeit niedergelegt. <<

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

>> Moderatorfunktion derzeit niedergelegt. <<

Drei Fragen zur speziellen Relativitätstheorie 04 09. 2020 14:34 #75762

das den Stand der Wissenschaft vermitteln will. Wie gesagt, ist die Diskussion über LET ja im separaten Thread möglich.


Für mich beinhaltet Stand der Wisschenschaft alles, was in akzeptierten Journalen veröffentlicht wird
(ich nehme an auch die Mehrheit von Wikipedia).

Ja, die Details von LET++ würde ich hier nicht besprechen, aber Fragen beantworten die in den Kontext passen finde ich sollte erlaubt sein.

Wenn gewisse Journals ausgeschlossen sind (welche genau?), dann sollte das klar irgendwo deklariert sein, sonst finde ich das nicht konsistent. Dann ist es nicht der Stand der Wissenschaft, sondern einfach eine persönliche Präferenz.
(Beim Recht kann man sich ja auch nicht gewisse Gesetze aussuchen, die einem gerade passen :-))

(Und ich will keinesfalls den Thread hijacken, aber ich denke die "Spielregeln" sollten klar und fair sein. )

If you would be a real seeker after truth, you must at least once in your life doubt, as far as possible, all things.
René DesCartes, Discours de la Méthode (1637)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

If you would be a real seeker after truth, you must at least once in your life doubt, as far as possible, all things.
René DesCartes, Discours de la Méthode (1637)

Drei Fragen zur speziellen Relativitätstheorie 04 09. 2020 20:35 #75768

korosten schrieb: Wenn gewisse Journals ausgeschlossen sind (welche genau?), dann sollte das klar irgendwo deklariert sein, sonst finde ich das nicht konsistent.

Die Begrenzung liegt bei peerrreviewt.

Aber wie ich schon sagete, gibt es einen Unterschied zwischen Diskussion und Antwort auf eine Frage.

>> Moderatorfunktion derzeit niedergelegt. <<

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

>> Moderatorfunktion derzeit niedergelegt. <<
  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum