Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: wer folgt der Menschheit??

wer folgt der Menschheit?? 30 Sep 2019 10:20 #58038

eingehende Frage betreff der Astrophilosophie war und ist ja, ob es einen Sinn im Universum gibt, Um dies zu ergründen, kommen wir nicht darum zu fragen, wer diesen Sinn gab, Hat das Universum eine festgelegte Struktur wie es Ameisen haben, oder auch andere Tierarten oder Lebewesen? Und da beginnt die
Astrophilosophie.

Was hat es einen Sinn, dass unendliche Energien verschwendet werden, wenn Sonnen, Planeten, Monde, Nebel, Galaxien chemische Prozesse durchlaufen, die letztendlich ins Leer sich verlieren, ohne das jemand da ist, der davon profitiert.

Wir Menschen selbst profitieren von Chemie, Physik, von dem, was wir schaffen. Aus Materie können wir etwas schaffen, dass uns gefällt und was für uns Menschen nützlich ist. Aber das oben, wenn ich mir ansehe, wie ein Vulkan auf einem der vielen Monde all seine Energie verschwendet, ohne das jemand von profitiert. Mit Ausnahme des Menschen, der dies beobachtet und versucht das Universum zu verstehen? Und dann stirbt der Mensch aus und keiner ist da, der all dies durchfragt und durchlebt. Ist denn da oben keiner, der uns folgt, der dann uns Menschen folgt, Könnte sein, aber ist eher unwahrscheinlich, da die Bedingungen, unter denen wir entstanden sind, einmalig sind, Oder? Da könnte doch unter den 200 Mrd, Sonnen, die es hier in der Milchstrasse gibt, menschenähnliche Wesen sein. Irgendwo in unserer Umgebung, aber nicht im stürmischen Zentrum, da es mehr Gammastrahlen gibtm rote Sonnen, Nebel und ein schwarzes Loch.
Wer ist derjenige, der mit uns forscht und sich fragt, ob es einen Schöpfer gibt? Nicht die Frogs wie bei Raumpatrouille, nicht die Klingonen, sondern wo es einen Planeten gibt, der auch Wesen wie wir beherrbergen könnte. Und die blicken dann auch zu den Sternen.

Oder unser Wissen, unsere Erkenntnis ist dann eines Tages zum Tode geweiht. und keiner da draussen ist da, der uns folgt. Wir müssen unsere Botschaft a la Vojager 1 ins Weltall tragen.

Die Astrophilisophie,,,gibt es die überhaupt? Viele meinen damit die Esoterik, aber nichht Plato. Das Nachdenken, warum etwas, was wir da draussen sehen, überhaupt da ist. Dann kommen wir automatisch darauf zu erfragen, was das alles zu bedeuten hat, Diese Astrophilosophie wird uns helfen das zu verstehen, denn wir fragen uns in vielen Lagen des Lebens und der Klutur "Was hat das zu bedeuten?",

Tragen wir unsere Bilder, die wir von Hubble, Very large Teleskopen, anderen Satelliten, Radioteleskopen mit einer andeen Voyager ins All oder unsere Erkenntisse, Dann können wir hoffen und beten, dass ein anderes, inteligentes Lebewesen es sieht. Ggf. Keplerplaneten, die oft erdähnlich sind. Wo wir Wasserstoff, Sauerstoff, Methan , Stickstoffe in der Atmosphäre erforschen, die uns an unsere Erde einnern wird, Dann wird unsere Erkenntnis weitergetragen, wenn es uns schon nicht mehr geben wird.
in diesem Sinne
Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Wie überlebt die Menschheit den Big Freeze?5.41Mittwoch, 15 November 2017
Drei Erden für die Menschheit5.41Mittwoch, 24 Mai 2017
Die EINZIGE Lösung für die Menschheit5.41Sonntag, 02 Oktober 2016
Die Menschheit schafft sich ab5.41Donnerstag, 06 Oktober 2016
Antibiotika Resistenzen als große Gefahr für die Menschheit5.29Dienstag, 19 März 2019
Komplettes Aussterben der Menschheit durch Klimawandel?5.29Montag, 16 September 2019
Hawking gibt Menschheit noch 100 Jahre auf der Erde5.23Mittwoch, 17 Mai 2017
Die Menschheit schafft sich ab - Neues Buch von Herrn Lesch5.18Dienstag, 19 Juli 2016
Menschheit "wohin gehst du - oder - wohin willst du" ....4.65Donnerstag, 27 Dezember 2018

wer folgt der Menschheit?? 30 Sep 2019 11:33 #58043

  • Marvin
  • Marvins Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Per Analter durch die Galaxis
  • Beiträge: 314
  • Dank erhalten: 78
Vielen Dank für den schönen Text.
Der Mensch ist endlich und die Frage: Wer folgt mir? stellt sich jedem einzelnen früher oder später. Das große Rätsel welches wohl nie endgültig gelöst werden wird so auch der ganzen menschlichen Gesellschaft.
Ich bin der Meinung, dass unsere bisherigen Erfahrungen unser Wissen nicht nutzlos vergehen werden. Ob wir oder unser mögliches Vermächtnis überhaupt einmal anderen Zivilisationen zugänglich werden, bleibt offen.
Aber wer sagt, dass wir untergehen werden? Möglicherweise wird unsere Art vergehen und es wird etwas evolutionär nachfolgen was höher steht als wir jetzt.
Sicher würde es dann auch "Informationsfossilien" geben welche den Nachfolgern nützen würden. Interessant wäre es dann ihre Meinung zu uns zu erfahren.
Es ist ein weites Thema, leider muss ich jetzt los.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!
  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum