Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Können wir die Welt verstehen?

Können wir die Welt verstehen? 02 Sep 2019 21:23 #56741

Gequältes Leiden
der relativistischen Stunden…
Gedehntes Glück zieht
in ungewisser Raumzeit dahin…
Quanten fluktuieren,
Photonen leuchten,
Elektronen entschwinden
aus dem ionisierten Atom.

Alles ist in Bewegung,
bildet Masse nach Einstein´s Gesetz.
Überall Erregung, Fluktuation,
nirgends ist Ruhe,
nirgends Besinnlichkeit.
Nur die Neutrinos,
dunkel materialisierend
und ebenso leicht,
schweben fast gleichgültig
in Raum und Zeit.


Dualismus der Teilchen,
Lagrange Formalismus,
Schrödinger Gleichung
und Pauli-Prinzip.
Komplexe Pfeile,
Pfadintegrale,
und Noether-Therorem.

Nur ein paar Punkte,
von vielen genannt.
Was Aristoteles vermutete,
was Galilei erkannte,
was wir heute vermeintlich wissen,
ist doch oft verkannt.
Die Welt eine Kugel,
ein Geoid genauer gesagt,
wäre Allgemeingut,
wenn man keinen Flacherdler fragt.

So-gesehen und nicht anders,
ist die Frage,
die sich aufdrängt verständlich:
Können wir die Welt verstehen?

Ich sehe euch von einem fremden, fernen Stern aus, den Ihr Pluto nennt.
Zeit ist radioaktiv und ein Blick auf den Geigerzähler wird euch zeigen,
dass Ihr nur noch sehr wenig Zeit habt.
Also: Die Karten auf den Tisch

William S. Burroughs

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ich sehe euch von einem fremden, fernen Stern aus, den Ihr Pluto nennt.
Zeit ist radioaktiv und ein Blick auf den Geigerzähler wird euch zeigen,
dass Ihr nur noch sehr wenig Zeit habt.
Also: Die Karten auf den Tisch

William S. Burroughs

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Das neue Buch "Können wir die Welt verstehen?...."15.2Freitag, 05 April 2019
Raumkrümmung. Wie ist sie zu verstehen?5.95Samstag, 18 August 2018
Was verstehen wir unter Naturphilosophie?5.88Montag, 25 März 2019
Kann man Physik wirklich "verstehen"?5.82Donnerstag, 11 Oktober 2018
Wenn man die Quantenmechanik nichr verstehen kann5.75Sonntag, 14 Oktober 2018
Lichtteilchen können miteinander kollidieren4.94Samstag, 18 Februar 2017
Gravitationslinseneffekt, können wir uns selber winken.......??4.94Sonntag, 03 September 2017
Die 4 Kräfte können nicht vereint werden4.88Montag, 17 September 2018
Wie exakt können die Angaben zu Exoplaneten sein?4.88Freitag, 10 August 2018
Können Quanten ohne "Raum" fluktuieren?4.88Dienstag, 11 Juni 2019

Können wir die Welt verstehen? 02 Sep 2019 22:09 #56742

Ist das selbst verfasst (dann gut) oder zitiert (dann Quelle fehlt)
Folgende Benutzer bedankten sich: Karlchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Können wir die Welt verstehen? 03 Sep 2019 02:53 #56750

Wer ist hier wir?
Wir können Es zweifelsfrei

Die Welt ist
das Atom

Das Größte und Kleinste
Zwei in Eins

Als Einheit
der Unterscheidung

Die Welt als unmarked state
Ist das einzig Unteilbare

Soviel Verstand muss
Sein

Wie hätten Wir sie denn sonst
Schöpfen können

aus: Mojos Wake,
Primatenverlag, Lunatic City 5776

- Frieden den Capitulierenden -
Der Ewige Bund grenzenloser Gemeinschaft in bedingungsloser Liebe den DIE EWIGE jedem Menschen ohne jede Voraussetzung schenkt ist der Einzige und Ewige Bund Gottes mit den Menschen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

- Frieden den Capitulierenden -
Der Ewige Bund grenzenloser Gemeinschaft in bedingungsloser Liebe den DIE EWIGE jedem Menschen ohne jede Voraussetzung schenkt ist der Einzige und Ewige Bund Gottes mit den Menschen!

Können wir die Welt verstehen? 03 Sep 2019 07:12 #56753

Selbst verfasst, daher ohne Zitat....

Ich sehe euch von einem fremden, fernen Stern aus, den Ihr Pluto nennt.
Zeit ist radioaktiv und ein Blick auf den Geigerzähler wird euch zeigen,
dass Ihr nur noch sehr wenig Zeit habt.
Also: Die Karten auf den Tisch

William S. Burroughs

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ich sehe euch von einem fremden, fernen Stern aus, den Ihr Pluto nennt.
Zeit ist radioaktiv und ein Blick auf den Geigerzähler wird euch zeigen,
dass Ihr nur noch sehr wenig Zeit habt.
Also: Die Karten auf den Tisch

William S. Burroughs

Können wir die Welt verstehen? 03 Sep 2019 07:16 #56754

Ja, schön.

Nur wenn die Welt das Atom wäre,
wenn Sie als einziges nicht teilbar wäre,
was wäre dann die "Welt" im Allerkleinsten?

Ich sehe euch von einem fremden, fernen Stern aus, den Ihr Pluto nennt.
Zeit ist radioaktiv und ein Blick auf den Geigerzähler wird euch zeigen,
dass Ihr nur noch sehr wenig Zeit habt.
Also: Die Karten auf den Tisch

William S. Burroughs

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ich sehe euch von einem fremden, fernen Stern aus, den Ihr Pluto nennt.
Zeit ist radioaktiv und ein Blick auf den Geigerzähler wird euch zeigen,
dass Ihr nur noch sehr wenig Zeit habt.
Also: Die Karten auf den Tisch

William S. Burroughs

Können wir die Welt verstehen? 03 Sep 2019 16:03 #56769

  • Marvin
  • Marvins Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Per Analter durch die Galaxis
  • Beiträge: 280
  • Dank erhalten: 63
Die Quantenwelt als Ausgang ins Grosse.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!
Folgende Benutzer bedankten sich: Karlchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Können wir die Welt verstehen? 03 Sep 2019 17:03 #56771

"Die Natur verwirrt die Skeptiker und die Vernunft verwirrt die Dogmatiker. (…) Wir sind unfähig, wahrhaft nichts zu wissen und etwas gewiss zu wissen"
Blaise Pascal, Pensées, Abschnitt 434.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Können wir die Welt verstehen? 03 Sep 2019 19:20 #56778

Martin-O schrieb :
"Die Natur verwirrt die Skeptiker und die Vernunft verwirrt die Dogmatiker. (…) Wir sind unfähig, wahrhaft nichts zu wissen und etwas gewiss zu wissen"

Nachdem das jemand gesagt hat, der vor 500 Jahr gelebt hat, muss das ja heute so sein. Falsch ist ja nur, wenn heute lebende etwas sagen, denn das kann dann erst in 500 Jahren richtig werden.
Das zum Thema: Der Totenkult das Abendlandes.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Können wir die Welt verstehen? 03 Sep 2019 21:41 #56788

1. Blaise Pascal lebte nicht vor 500 Jahren, auch nicht ungefähr.
2. Ein Zitat ist kein Totenkult
3. Ein Zitat ist kein Wahrheitsbeweis.
4. Ein Zitat ist keine Aussage über die, die nicht zitiert werden.
5. Sprache ist Geschichte. Alles, was wir sagen fußt auf dem Gebrauch ei-nes geschichtlichen Mittels.
6. Wir stehen auf den Schultern von Riesen.
7. Blaise Pascal war ein Genie. Ihn zu zitieren ist ein Ausdruck von Demut.
@ Badhofer: Genial bei Deinem Posting ist, wieviel Unsinn in wenigen Worten steckt. Sollten künftige Generationen Dich zitieren, (außerhalb von Comedy-Veranstaltungen) kann man sie nur abgrundtief bedauern.

Verstehen?
Wir können viele Abläufe in der Welt ziemlich genau mathematisch beschreiben und Abhängigkeiten benennen. Aber verstehen? Dazu ist Physik nicht da.
Die Welt verstehen: Was soll das sein: „Die Welt“? Alles, was wir wahrnehmen – oder auch das, was wir vermuten (wie dunkle Energie oder dunkle Materie) oder das, was es tatsächlich gibt (aber wer weiß, was das ist?)
Es geht bei allem Verstehen letztlich auch, es zu sich in Beziehung zu setzen, um das eigene Selbstverständnis.
Sich selbst zu erkennen, ist aber fast unmöglich, denn wir sind bei der Erkennt-nis so etwas wie ein blinder Fleck. Da wir auch ein Teil der Welt sind, erübrigt sich fast die Frage, ob wir die Welt verstehen können.
Dazu noch ein Zitat von Johann Georg Hamann, der zunächst Edward Young zitiert:
„Man love thyself – in this only free – agents are not free.
So wie alle unsere Erkenntniskräfte die Selbsterkenntnis zum Gegenstand ha-ben, so unsere Neigungen und Begierden die Selbstliebe. Das erste ist unsere Weisheit, das letzte unsere Tugend. Solange es den Menschen nicht möglich ist, sich selbst zu erkennen, so lange bleibt es eine Unmöglichkeit für ihn, sich selbst zu lieben.“
Wer hält es aber aus, sich selbst ungeschminkt zu sehen?
Wenn man schon den allernächsten Gegenstand der Welt nicht verstehen kann, wie will man dann das Ganze verstehen?

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Können wir die Welt verstehen? 04 Sep 2019 00:11 #56801

Können WIR die Welt verstehen? Wohl eher nicht. dazu müssten WIR schon über ein kollektives Bewusstsein und Intelligenz verfügen.

Kann ich die Welt verstehen? Teilweise. Kannst Du (wer immer das liest) die Welt verstehen? Teilweise. Jeder wird wohl die Welt irgendwie verstehen nur tut das jeder anders. Keiner wird die Welt ganz verstehen. Es gibt natürlich auch die die die Welt nicht mehr verstehen aus den verschiedensten Gründen.

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Können wir die Welt verstehen? 04 Sep 2019 00:35 #56807

Können wir die Welt verstehen?

Wir können die Welt erleben!
Wir können es gleichgültig, verdrossen, dankbar oder staunend und fragend tun.
Und so mancher kann all dieses in einem Leben erfahren.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch
Folgende Benutzer bedankten sich: Arrakai

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Können wir die Welt verstehen? 04 Sep 2019 08:55 #56813

  • Marvin
  • Marvins Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Per Analter durch die Galaxis
  • Beiträge: 280
  • Dank erhalten: 63
Die Suche nach dem "Weltverstehen" ist meist eine Suche nach sich selbst und nach dem Sinn des Lebens.
Der Drang nach dem Warum.
Wir sehen die Welt soweit wir sehen können. Das was wir versuchen zu erkennen sind die Zusammenhänge und die Ursachen.
Der Gläubige hat es einfach: Gott.
Und die Antwort kennen wohl viele: 42.
Aber warum?

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!
Folgende Benutzer bedankten sich: Arrakai, Cim Borazzo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Können wir die Welt verstehen? 05 Sep 2019 01:42 #56864

Karlchen schrieb: Ja, schön.

Nur wenn die Welt das Atom wäre,
wenn Sie als einziges nicht teilbar wäre,
was wäre dann die "Welt" im Allerkleinsten?

Eternal Love schrieb: ....
Die Welt ist
das Atom
Das Größte und Kleinste
Zwei in Eins
Als Einheit
der Unterscheidung
Die Welt als unmarked state
Ist das einzig Unteilbare
......

genauer reformulieret: Die Welt als Atom ist die paradoxe Einheit der Unterscheidung Teilbar/Unteilbar - als unmarked state ungeteilt, als beobachtete Welt unterschieden durch des beobachtenden Systems Unterscheidung.

Marvin schrieb: Die Suche nach dem "Weltverstehen" ist meist eine Suche nach sich selbst und nach dem Sinn des Lebens.
Der Drang nach dem Warum.
Wir sehen die Welt soweit wir sehen können. Das was wir versuchen zu erkennen sind die Zusammenhänge und die Ursachen.
Der Gläubige hat es einfach: Gott.
Und die Antwort kennen wohl viele: 42.
Aber warum?

Hier hat der Naturwissenschaft naturalistischer Materialismus zu einer vollständigen ideologischen Verblendung geführt, insofern das 'Warum' als andere Seite der Unterscheidung Kausalität logisch notwendig der Finalität 'Wozu' kennt. Insofern ist die Frage des Verstehens der Welt eine Frage der Kommunikation - eine Kommunikation, die theoretisch auch am Schweigen der Welt scheitern könnte, realistisch aber wohl eher an der extremen geistigen und geistlichen Beschränktheit des primitiven Primaten scheitern muss; wenngleich zu Zeiten der bikameralen Psyche des Weltgeistes Stimme offenbar noch vernehmlich war - wenn auch weitestgehend vor respective unbewusst.

badhofer schrieb: ...Nachdem das jemand gesagt hat, der vor 500 Jahr gelebt hat, muss das ja heute so sein. ...

Mutmaßlich hat auch Pascal 'Nur für Heute' gelebt, insofern hat sich, von der fäkalfaschistisch bedingten narzisstischen Maximierung der Ichsucht abgesehen, wohl kaum etwas an der Welt Wesen und Geist geändert; immerhin ist das Ungeheuer nach naturwissenschaftlichen Erkenntnissen bereits mehr als 13 Milliarden Jahre alt. :)

- Frieden den Capitulierenden -
Der Ewige Bund grenzenloser Gemeinschaft in bedingungsloser Liebe den DIE EWIGE jedem Menschen ohne jede Voraussetzung schenkt ist der Einzige und Ewige Bund Gottes mit den Menschen!
Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

- Frieden den Capitulierenden -
Der Ewige Bund grenzenloser Gemeinschaft in bedingungsloser Liebe den DIE EWIGE jedem Menschen ohne jede Voraussetzung schenkt ist der Einzige und Ewige Bund Gottes mit den Menschen!

Können wir die Welt verstehen? 06 Sep 2019 03:20 #56914

Eternal Love
insofern hat sich, von der fäkalfaschistisch bedingten narzisstischen Maximierung der Ichsucht abgesehen, wohl kaum etwas an der Welt Wesen und Geist geändert; immerhin ist das Ungeheuer nach naturwissenschaftlichen Erkenntnissen bereits mehr als 13 Milliarden Jahre alt.


kann man dem Ungeheuer vorwerfen, einmal in die Existenz geworfen, nach Ursache und Sinn derselben zu fragen?
Narzisstischen Maximierung der Ichsucht ist eine Erscheinung des Geistigen, welche man man nicht leugnen kann, aber sie ist nicht die einzige Erscheinungsform. Da du sie verachtest, könntest du ja etwas anderes verkörpern bzw. vergeistlichen.
Wenn du aber selbst nicht narzistisch bist, musst du zulassen, dass du nicht die Ausnahme bist :)

wenngleich zu Zeiten der bikameralen Psyche des Weltgeistes Stimme offenbar noch vernehmlich war.


Wenn es eine Stimme des Weltgeistes gibt, war sie auf dieser Welt wohl das erste mal zu vernehmen, als der erste unserer Vorfahren am Himmel nicht nur leuchtende Punkte sah, sondern zu staunen begann, und in welcher Sprache auch immer sich die leise Frage „ Was ist das? „ im Geiste formulieren konnte.
Eine wahre Sternstunde der Bewusstwerdung.
Ich denke, jeder, der seine Kindheit noch nicht vergessen hat, kennt diese Stimme.
In dieser Zeit ist man am unbelastesten von all den geistigen Strömungen, welche dann später auf einen eindringen und einem den Geist vernebeln können oder wollen.

Ich kann mich noch an die vielen Stunden erinnern, in denen ich als Kind nachts auf dem Hof stand und beim betrachten des Sternenhimmels, ohne noch viel von Physik oder Mathematik zu verstehen, eine tiefe Sehnsucht dorthin verspürte.
Die Erinnerung an dieses intensive Gefühl damals, hilft mir immer wieder, den Pessimismus, den manche einem über den Sinn des Lebens (warum auch immer) einimpfen wollen, zu überwinden.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Können wir die Welt verstehen? 06 Sep 2019 18:13 #56926

  • Marvin
  • Marvins Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Per Analter durch die Galaxis
  • Beiträge: 280
  • Dank erhalten: 63
Das ist merkwürdig, Brooder, das mit dem in den Sternhimmel schauen.
Es ging und es geht mir ganz genauso.
Alle Sorgen sind weg und es erfüllt mich ein tiefer Frieden.
Woher kommt das?

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!
Folgende Benutzer bedankten sich: badhofer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Können wir die Welt verstehen? 06 Sep 2019 21:53 #56931

Marvin schrieb:
Das ist merkwürdig, Brooder,........
Woher kommt das?


Sag es mir Marvin :)
Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde die nicht mit dem Verstand und Wissen erklärt werden können.
Phantasie, Intuition und Gefühle sind ja auch Dinge die zum Menschsein gehören.


Aber ein Zitat dazu, so kurz wie passend

Die Sterne lügen nicht

Friedrich von Schiller


Gruß Brooder

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch
Folgende Benutzer bedankten sich: badhofer, Marvin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Können wir die Welt verstehen? 06 Sep 2019 22:24 #56932

Marvin schrieb:
Woher kommt das?

Das große Ganze, dessen denkender Teil wir sind, ist mehr als die Summe seiner Teile. Egal, in welche Richtung man sich wendet, man wird immer in sein eigenes Antlitz schauen.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Können wir die Welt verstehen? 06 Sep 2019 23:18 #56934

Eternal Love schrieb: Mutmaßlich hat auch Pascal 'Nur für Heute' gelebt, insofern hat sich, von der fäkalfaschistisch bedingten narzisstischen Maximierung der Ichsucht abgesehen, wohl kaum etwas an der Welt Wesen und Geist geändert; immerhin ist das Ungeheuer nach naturwissenschaftlichen Erkenntnissen bereits mehr als 13 Milliarden Jahre alt. :)


Entschuldigung, aber einen Sinn in dem vorstehenden sprachlichen Disaster zu eruieren, ist wohl zum Scheitern verurteilt...
Pseudo-intellektuell formulierter Nonsens, würde ich sagen.

Ich sehe euch von einem fremden, fernen Stern aus, den Ihr Pluto nennt.
Zeit ist radioaktiv und ein Blick auf den Geigerzähler wird euch zeigen,
dass Ihr nur noch sehr wenig Zeit habt.
Also: Die Karten auf den Tisch

William S. Burroughs
Folgende Benutzer bedankten sich: Arrakai

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ich sehe euch von einem fremden, fernen Stern aus, den Ihr Pluto nennt.
Zeit ist radioaktiv und ein Blick auf den Geigerzähler wird euch zeigen,
dass Ihr nur noch sehr wenig Zeit habt.
Also: Die Karten auf den Tisch

William S. Burroughs

Können wir die Welt verstehen? 07 Sep 2019 03:22 #56938

Marvin schrieb: Das ist merkwürdig, Brooder, das mit dem in den Sternhimmel schauen.
Es ging und es geht mir ganz genauso.
Alle Sorgen sind weg und es erfüllt mich ein tiefer Frieden.
Woher kommt das?

Der Kunst Ästhetik eben ;)

Karlchen schrieb: Entschuldigung,....

Entschuldigung aufgrund defizitärer Wahrhaftigkeit zurückgewiesen!

Brooder schrieb: ....Wenn du aber selbst nicht narzistisch bist, musst du zulassen, dass du nicht die Ausnahme bist :)
....
Wenn es eine Stimme des Weltgeistes gibt, war sie auf dieser Welt wohl das erste mal zu vernehmen, als der erste unserer Vorfahren am Himmel nicht nur leuchtende Punkte sah, sondern zu staunen begann, und in welcher Sprache auch immer sich die leise Frage „ Was ist das? „ im Geiste formulieren konnte.
.....

Das 'Müssen' kommt hier wohl aus dem 'angepassten Kind', der Logik folgerichtigen Schlusses legitimes Ihriges jedenfalls ist es nicht. ;)

Ich tippe da eher auf die erste Mitose nach der Zygote, allerdings Spekulationen über Anfang und Ende in circulären Systemen mögen müßig dünken, da empfiehlt sich eher die dogmatische Setzung einer Selbstindicierung Gottes oder des Kreises Anfangen und Enden in seines Mittelpunktes Centrum - wobei beim Kreis bereits eher vom Paradigma als Dogma die Rede sein dürfte. :)

- Frieden den Capitulierenden -
Der Ewige Bund grenzenloser Gemeinschaft in bedingungsloser Liebe den DIE EWIGE jedem Menschen ohne jede Voraussetzung schenkt ist der Einzige und Ewige Bund Gottes mit den Menschen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

- Frieden den Capitulierenden -
Der Ewige Bund grenzenloser Gemeinschaft in bedingungsloser Liebe den DIE EWIGE jedem Menschen ohne jede Voraussetzung schenkt ist der Einzige und Ewige Bund Gottes mit den Menschen!

Können wir die Welt verstehen? 07 Sep 2019 03:24 #56939

doppelpost :oops:

- Frieden den Capitulierenden -
Der Ewige Bund grenzenloser Gemeinschaft in bedingungsloser Liebe den DIE EWIGE jedem Menschen ohne jede Voraussetzung schenkt ist der Einzige und Ewige Bund Gottes mit den Menschen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

- Frieden den Capitulierenden -
Der Ewige Bund grenzenloser Gemeinschaft in bedingungsloser Liebe den DIE EWIGE jedem Menschen ohne jede Voraussetzung schenkt ist der Einzige und Ewige Bund Gottes mit den Menschen!

Können wir die Welt verstehen? 07 Sep 2019 08:43 #56940

Eternal Love

Jetzt noch mal in aller Klarheit:
Deinen geistigen Dünnschiss kannst Du hier lassen, ich wollte nur höflich sein.

Ich werde nicht mehr auf diese postpubertären Versuche nach Aufmerksamkeit eingehen und empfehle das auch allen anderen hier.


Ich sehe euch von einem fremden, fernen Stern aus, den Ihr Pluto nennt.
Zeit ist radioaktiv und ein Blick auf den Geigerzähler wird euch zeigen,
dass Ihr nur noch sehr wenig Zeit habt.
Also: Die Karten auf den Tisch

William S. Burroughs

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ich sehe euch von einem fremden, fernen Stern aus, den Ihr Pluto nennt.
Zeit ist radioaktiv und ein Blick auf den Geigerzähler wird euch zeigen,
dass Ihr nur noch sehr wenig Zeit habt.
Also: Die Karten auf den Tisch

William S. Burroughs

Können wir die Welt verstehen? 07 Sep 2019 09:17 #56941

  • Marvin
  • Marvins Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Per Analter durch die Galaxis
  • Beiträge: 280
  • Dank erhalten: 63
Um die Welt besser verstehen zu können habe ich es mir zur obersten Direktive hier gemacht niemals unhöflich zu sein.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!
Folgende Benutzer bedankten sich: Karlchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Können wir die Welt verstehen? 07 Sep 2019 10:14 #56942

Aber der Diskurs hier zeigt die Antwort:

Nein, wir können die Welt letztendlich wohl nicht verstehen, nur so gut wie möglich beschreiben...

Allen hier eine schöne Zeit...

Ich sehe euch von einem fremden, fernen Stern aus, den Ihr Pluto nennt.
Zeit ist radioaktiv und ein Blick auf den Geigerzähler wird euch zeigen,
dass Ihr nur noch sehr wenig Zeit habt.
Also: Die Karten auf den Tisch

William S. Burroughs

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ich sehe euch von einem fremden, fernen Stern aus, den Ihr Pluto nennt.
Zeit ist radioaktiv und ein Blick auf den Geigerzähler wird euch zeigen,
dass Ihr nur noch sehr wenig Zeit habt.
Also: Die Karten auf den Tisch

William S. Burroughs

Können wir die Welt verstehen? 07 Sep 2019 10:49 #56945

Karlchen schrieb: Nein, wir können die Welt letztendlich wohl nicht verstehen, nur so gut wie möglich beschreiben...[/b


Das sehe ich ganz genauso. Besser hätte man es in meinen Augen nicht zusammenfassen können.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Folgende Benutzer bedankten sich: Karlchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Können wir die Welt verstehen? 07 Sep 2019 16:02 #56952

  • Marvin
  • Marvins Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Per Analter durch die Galaxis
  • Beiträge: 280
  • Dank erhalten: 63
Vielleicht sind sprirituelle Menschen (Mönche im tibetischen Kloster z. B. ) auf dem Weg des Verstehens.
Eine Beschreibung der Welt ist der 1. Schritt und danach sollte das Verstehen sein.
Es ist das Ziel die Welt zu verstehen.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Können wir die Welt verstehen? 07 Sep 2019 19:21 #56956

Marvin schrieb: Es ist das Ziel die Welt zu verstehen.

Sollte das wirklich unser Ziel sein das Ziel zu erreichen ?
Der Pfad der Erkenntnis leitet uns vorwärts , was wen wir am ziel sind und uns das was wir jetzt verstehen nicht gefällt .

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.

Können wir die Welt verstehen? 07 Sep 2019 22:37 #56962

  • Marvin
  • Marvins Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Per Analter durch die Galaxis
  • Beiträge: 280
  • Dank erhalten: 63
Ich denke nicht bis zur allerletzten Konsequenz.
Jede Erkenntnis wirft wieder neue Fragen auf.
Aber das Verständnis der Welt wächst dynamisch.
Ich glaube nicht dass es jemals gelingen wird auch noch die allerletzten Fragen zu beantworten.
Und das, da gebe ich Dir Recht Heinzendres,
wird uns immer vorantreiben.
Trotzdem werden wir natürlich immer mehr verstehen.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Können wir die Welt verstehen? 07 Sep 2019 22:47 #56963

Karlchen schrieb: Eternal Love

Jetzt noch mal in aller Klarheit:
Deinen geistigen Dünnschiss kannst Du hier lassen, ich wollte nur höflich sein.

Ich werde nicht mehr auf diese postpubertären Versuche nach Aufmerksamkeit eingehen und empfehle das auch allen anderen hier.

Hatten Wir Sie um Ihres Unverstandes Urteil gebeten? In der Tat übten Wir lediglich Höflichkeit bezüglich Ihrer narzisstischen Entwertungrhetorik, derer Gossenherkunft Sie soeben selbst belegten. Ihre "Klarheit" teilen Sie doch mit Ihrem Beichtvater, Therapeuten, Friseur oder wem auch immer, doch bitte behelligen Sie Uns nicht weiterhin mit solch Klarheit dämonischer Finsternis. Wir neigen dazu, dämonische Unverschämtheiten mit Klagen vor dem Jüngsten Gericht die entsprechende Genugtuung aufwarten zu lassen. Und unterlassen Sie bitte die übergriffigen Vereinnahmungen Ihrer "wir-Botschaften". Mit Ihrem "wir" haben Wir nicht das Geringste zu schaffen.

heinzendres schrieb:

Marvin schrieb: Es ist das Ziel die Welt zu verstehen.

Sollte das wirklich unser Ziel sein das Ziel zu erreichen ?
Der Pfad der Erkenntnis leitet uns vorwärts , was wen wir am ziel sind und uns das was wir jetzt verstehen nicht gefällt .

Dies würde allerdings logisch einen Finalzustand der Welt voraussetzen - was auf Grundlage des Kausalschemas freilich nicht gänzlich auszuschließen ist, empirisch ist allerdings die Evolution in der Temporalisierung derart mit dem Zeitvector gekoppelt, dass eine derartige Befürchtung nicht von der Wahrheit Erkenntnis abschrecken sollte.

- Frieden den Capitulierenden -
Der Ewige Bund grenzenloser Gemeinschaft in bedingungsloser Liebe den DIE EWIGE jedem Menschen ohne jede Voraussetzung schenkt ist der Einzige und Ewige Bund Gottes mit den Menschen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

- Frieden den Capitulierenden -
Der Ewige Bund grenzenloser Gemeinschaft in bedingungsloser Liebe den DIE EWIGE jedem Menschen ohne jede Voraussetzung schenkt ist der Einzige und Ewige Bund Gottes mit den Menschen!

Können wir die Welt verstehen? 07 Sep 2019 23:53 #56965

Eternal Love schrieb:

Karlchen schrieb: Eternal Love

Jetzt noch mal in aller Klarheit:
Deinen geistigen Dünnschiss kannst Du hier lassen, ich wollte nur höflich sein.

Ich werde nicht mehr auf diese postpubertären Versuche nach Aufmerksamkeit eingehen und empfehle das auch allen anderen hier.

Hatten Wir Sie um Ihres Unverstandes Urteil gebeten? In der Tat übten Wir lediglich Höflichkeit bezüglich Ihrer narzisstischen Entwertungrhetorik, derer Gossenherkunft Sie soeben selbst belegten. Ihre "Klarheit" teilen Sie doch mit Ihrem Beichtvater, Therapeuten, Friseur oder wem auch immer, doch bitte behelligen Sie Uns nicht weiterhin mit solch Klarheit dämonischer Finsternis. Wir neigen dazu, dämonische Unverschämtheiten mit Klagen vor dem Jüngsten Gericht die entsprechende Genugtuung aufwarten zu lassen. Und unterlassen Sie bitte die übergriffigen Vereinnahmungen Ihrer "wir-Botschaften". Mit Ihrem "wir" haben Wir nicht das Geringste zu schaffen.
/quote]

Wusste gar nicht, dass es im LKH Computer für die Patienten gibt...:lol: :evil:


Ich sehe euch von einem fremden, fernen Stern aus, den Ihr Pluto nennt.
Zeit ist radioaktiv und ein Blick auf den Geigerzähler wird euch zeigen,
dass Ihr nur noch sehr wenig Zeit habt.
Also: Die Karten auf den Tisch

William S. Burroughs

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ich sehe euch von einem fremden, fernen Stern aus, den Ihr Pluto nennt.
Zeit ist radioaktiv und ein Blick auf den Geigerzähler wird euch zeigen,
dass Ihr nur noch sehr wenig Zeit habt.
Also: Die Karten auf den Tisch

William S. Burroughs

Können wir die Welt verstehen? 08 Sep 2019 10:31 #56975

  • Cim Borazzo
  • Cim Borazzos Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • too old to rock'n roll, too young to die
  • Beiträge: 130
  • Dank erhalten: 36

Marvin schrieb: Vielleicht sind sprirituelle Menschen (Mönche im tibetischen Kloster z. B. ) auf dem Weg des Verstehens.
Eine Beschreibung der Welt ist der 1. Schritt und danach sollte das Verstehen sein.
Es ist das Ziel die Welt zu verstehen.


Neugier scheint eine Eigenschaft zu sein, die dem Menschen in die Wiege gelegt wird. "Wer nicht fragt, bleibt dumm" ist ein Motto in der Sesamstraße. Gut, dass man Kindern diesen Gedanken nahebringt.
Neugier ist eine Triebfeder auf dem Weg der Suche nach Verständnis, nach "der" Wahrheit.
Gibt es eine objektive Wahrheit oder ist Wahrheit eher subjektiv ? Ich weiß es nicht.

Marvin bringt den tibetischen Mönch (beispielhaft, stellvertretend) in die Diskussion ein, ein wichtiger Gedanke. Sowohl der Wissenschaftler am CERN (beispielhaft, stellvertretend) wie der tibetische Mönch sind Beobachter. Sie unterscheiden sich durch die Blickrichtung. Ersterer richtet seinen Blick nach außen, während der Zweite sein Inneres ausleuchtet. Beide Sichten stehen gleichberechtigt nebeneinander. Beide sind in der Lage, unseren Horizont zu erweitern und zum Verständnis des Kosmos beizutragen. Beide beschreiben ihre jeweiligen Beobachtungen. Es liegt an jedem Einzelnen, die Argumente abzuwägen und seine Schlüsse daraus zu ziehen.

Den einen, einzig richtigen Weg zum Verständnis der "Welt" (hm, was ist das eigentlich ?) scheint es nicht zu geben.

Ein perfekter Morgen startet mit einem Mord.
Oder Kaffee, Kaffee geht auch.
Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin, Karlchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ein perfekter Morgen startet mit einem Mord.
Oder Kaffee, Kaffee geht auch.
  • Seite:
  • 1
  • 2
AUF Zug
Powered by Kunena Forum